Bremen sehenswert - Die Hansestadt und ihre Sehenswürdigkeitenunterwegs in Brem' & 'n büschen umzu

Stadtmusikanten - Bremen sehenswert Sie sind hier: Umland

Bremen sehenswertUmland Übersicht

 

Überschreitet man die Stadtgrenze Bremens, verlässt man gleichzeitig auch das kleinste Bundesland mit seinen nur 420 Quadratkilometern und setzt seinen Fuß auf das zweitgrößte Flächenland der Republik. Gegenüber der horizontalen Ausdehnung Niedersachsens von 47.593 Quadratkilometern erscheint Bremen doch bescheiden klein, aber wahre Größe macht sich vielleicht an anderem fest.

Umland ist also gleichbedeutend mit Niedersachsen. Zum Umland gehörten früher auch Viertel, die heute zum Land Bremen gehören. Manchen Stadtteilen hört man diese Herkunft auch an, etwa weil sie bis dato den Namensteil "dorf" tragen. Bei anderen erscheint es nicht so offensichtlich, wie z.B. bei Oberneuland oder Vegesack in Bremen-Nord.

Die Hansestadt ist über die Autobahnen 1 sowie 27, den Schienenverkehr und nicht zuletzt Radwanderwege wie den Weser-Radweg regional und überregional gut angebunden. Deshalb bieten sich Tageskurztrips an.

 

Brake & die Flussinsel Harriersand

Ein Bummel durch die City der Hafenstadt und über die Stadtkaje ist durchaus kurzweilig, aber bedingt durch die Größe des Ortes am Weser-Radweg nicht unbedingt tagesfüllend. Zu einem runden Tagestrip wird der Besuch Brakes durch die Kombination mit der Weserinsel Harriersand. Die längste Flussinsel Deutschlands erreicht man zwar auch über den Landweg, aber das Übersetzen mit der kleinen Personenfähre ist viel interessanter. Übrigens: vom Bahnhof aus ist die Innenstadt gut zu Fuß zu erreichen

Cuxhaven und seine Seebäder per Rad

Die Seestadt an der Elbmündung ist ein von vielen Bremerinnen und Bremern gerne besuchter Ort und nicht nur von denen. Aus tourismuswirtschaftlicher Sicht gehört die Stadt zu den Top-Destinationen an der niedersächsischen Nordseeküste. Das liegt vor allem an den Seebädern Döse, Duhnen und Sahlenburg, die auch über einen Deich miteinander verbunden sind. Bei Ebbe kann man durch das Watt zu der kleinen Insel Neuwerk laufen und mit dem Schiff wieder zurück fahren.

Fischerhude - Bauerndorf & Künstlerkolonie

Wegweiser machen jeder bis dato unwissenden Besucherin und jedem Besucher deutlich, dass sich dieser Ort von vielen anderen von der Tradition her bäuerlich geprägten Dörfern deutlich unterscheidet. Während mancherorts die Zeiger auf ihren immer gleichen Runden die Zeit schon seit Jahrzehnten erheblich langsamer vergehen zu lassen scheinen, ist Fischerhude hipp. Zahlreiche Cafés und Restaurants, Keramik-Ateliers, Kunstgalerien, ein Heimatmuseum, das Modersohn-Museum und weitere buhlen um die Gunst eines mehr und manchmal auch weniger kunstinteressierten Publikums, das regelmäßig in größerer Zahl durch Fischerhude bummelt.

Helgoland, der Fels in der Brandung

Von Cuxhaven wie auch von Bremerhaven aus kann man Tagestouren zu Deutschlands einziger Hochseeinsel, die genau genommen keine ist, unternehmen. Die wenigen Stunden Aufenthalt auf dem felsigen Eiland reichen aus, um die Insel ein wenig zu erkunden. Der Klippenrandweg führt als Rundweg von der Oberstadt natürlich auch an der Langen Anna vorbei, viel interessanter ist aber vielleicht die Begegnung mit Tausenden Seevögeln.

Weserfahrt Bremen - Bremerhaven

Natürlich kann man für einen Besuch Bremerhavens von Bremen aus das Auto nehmen oder man steigt am Hauptbahnhof in den Regionalzug, mit einem vorab gebuchten Niedersachsenticket ist die Nutzung von Bus und Tram in beiden Städten dann sogar inklusive, durchaus praktisch. Aber bei entsprechendem Wetter und der nötigen Zeit ist es interessanter, die Strecke auf der Weser zurückzulegen. Hal över bedient die Verbindung von Mai bis September. Das Schiff startet ab dem innenstadtnahen Martinianleger an der Schlachte.

Wolfcenter Dörverden

Seit dem Jahre 2000 sind die Wölfe zurück in Deutschland. Es sind Europäische Grauwölfe, die aus Osteuropa in ein Land eingewandert sind, das von 1850 an für 150 Jahre als wolfsfrei galt. Natürlich ist es seitdem mehrfach in freier Wildbahn zu Begegnungen mit den Tieren gekommen, was nicht immer konfliktfrei blieb. Und schon wurden wieder Rufe laut, die einen Abschutz der Tiere forderten. Aber was wissen wir eigentlich über Wölfe? Antworten und Einblicke bekommt man im Wolfcenter in Dörverden bei Verden an der Aller. Und man kommt den Tieren fast zum Anfassen nahe.

Worpswede

Für einen längeren Ausflug absolut empfehlenswert ist das rund 25 Kilometer nordöstlich von Bremen im Teufelsmoor gelegene Worpswede. Besonders für Kunstinteressierte ist der schon lange vom kleinen Moordorf zum weit über die Grenzen hinaus bekannten Künstlerdorf herangewachsene Ort ein Dorado. 1889 legten die Maler Fritz Mackensen, Otto Modersohn und Hans am Ende mit ihrem Entschluss in dem kleinen bis dato unbekannten Dorf zu arbeiten und zu wohnen sozusagen den Grundstein für dieses Zentrum der Kunst.

 

Weitere Ausflüge sind in Arbeit bzw. in Planung

- Wangerooge, die Insel ist die östlichste bewohnte der Ostfriesischen Inseln

- Oldenburg

 

Seite zurückGesamtübersicht - Bremen sehenswertnächste Seite

ALLES IM BLICK: DIE GESAMTÜBERSICHT

 

 

Brake und Harriersand - Bremen sehenswert

Cuxhaven - Bremen sehenswert

Künstlerkolonie Fischerhude - Bremen sehenswert

Helogland - Blick von der Oberstadt - Bremen sehenswert

Weserfahrt Bremen-Bremerhaven - Bremen sehenswert

Wolfcenter Dörverden - Bremen sehenswert

Worpswede - Bremen sehenswert

Dünen und Strand auf Wangerooge - Bremen sehenswert